Dienste für Familien

  • Wahl des Güterstands der Ehepartner
  • Unternehmerische Aktivität eines Ehepartners bei gesetzlicher Gütergemeinschaft
  • Kauf von Produktionsgütern seitens des unternehmerisch tätigen Ehepartners
  • Bestimmung der Güter zur Deckung der Notwendigkeiten der Familie, mit oder ohne Kinder
  • Kauf des ersten Heims zum Wohnen für das noch nicht berufstätige Kind oder für das Kind, dessen Lohn zu niedrig ist, um ein Heim zu erwerben
  • Einschätzung der Zweckmäßigkeit von Schenkungen an Kinder
  • Zuweisungen an die Ehepartner nach Trennung oder Scheidung
  • Testament oder gesetzliche Erbfolge
  • Erbe der Pflichtteilsberechtigten
  • Testamentarische Verfügungen zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen