Die Erbfolge

Die Erbfolge ist an ein trauriges und häufig aus dem Gedächtnis verdrängtes Ereignis gebunden: den Tod; dieser ist jedoch unausweichlich, folglich sollte jeder die Grundprinzipien des Erbrechts kennen. Dieser Regelkomplex garantiert den Übergang des Vermögens und die Fortsetzung aller aktiven und passiven juristischen Beziehungen vom Verstorbenen auf seine Erben. Unter diesem Aspekt kann eine klare Vorstellung davon, wie man die Übertragung der Güter erfolgt, insbesondere, wenn diese aus komplexen und/oder aus mit dem Unternehmen verbundenen Aktivitäten bestehen, wenn möglich unter Berücksichtigung der natürlichen Neigung der zukünftigen Erben Unverständnis und Streit zwischen diesen vermeiden, indem man diesen notwendigen Schritt der Übertragung zwischen Generationen erleichtert. Es ist daher zweckmäßig, über präzise Kenntnisse hinsichtlich der Wirksamkeit der Erbfolge zu verfügen: der Notar kann nicht nur vorbeugend durch Erteilung von Ratschlägen eine Hilfe darstellen für all jene darstellen, die wünschen, dass die Erbfolge nach bestimmten Regeln abläuft, sondern auch für den Moment danach, wenn es gilt, nach dem Tod auftretende Probleme zwischen Familienangehörigen zu lösen.

Der Notar kann über die ersten Operationen informieren, die zu unternehmen sind, wenn ein Todesfall auftritt und kann, was die Vermögensprofile betrifft, die Regeln der testamentarischen Zuweisung (mit anderen Worten die Regeln auf deren Basis die Erben ermittelt werden) unter besonderem Bezug auf die gesetzliche Erbfolge (die nur vom Gesetz geregelt ist), und/oder auf die testamentarische Erbfolge (geregelt vom Willen der Person, die das Testament hinterlassen hat) erklären; im konkreten Fall kann man prüfen, ob Personen (sogenannte Pflichtteilberechtigte) vorhanden sind, denen das Gesetz auf jeden Fall einen Teil des Erbes vorbehält, auch wenn dies nicht dem im Testament ausgedrückten Willen entspricht.  Die von der Erbschaft betroffenen Personen müssen dann erklären, ob sie das Erbe annehmen oder auf dieses verzichten möchten, oder Informationen hinsichtlich der im Vermächtnisfall anwendbaren Bestimmungen erhalten möchten. Man beachte auch die steuerlichen Profile der Erbschaft: auch unter diesem Aspekt kann der Notar Beratung bieten, um diese Art von Problem in Angriff zu nehmen.

Der Notar ist außerdem ein wertvoller Berater, wenn es darum geht ein Testament abzufassen, d.h. bei der Entscheidung, welche Schritte zu Lebzeiten zu unternehmen sind, um nach dem Ableben bestimmte Ergebnisse hinsichtlich des Nachlasses zu ermöglichen.

entnommen aus www.notariato.it